Diese Website verwendet Cookies.
Zum Hauptinhalt springen

Bündnis Schwerte gegen Rechts

Schwerter Erklärung gegen Rechtsradikalismus, Rassismus und gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit

Gestern war ein besonderer Tag in der politischen Historie Schwertes!

Nachdem bekannt wurde, dass die AfD auch in Schwerte kandidiert, arbeiteten Vertreter*innen des Bündnis Schwerte gegen Rechts, gemeinsam mit den im Rat vertretenen Parteien, an verschiedenen Formen des Gegenprotests, der Aufklärung und des Umgangs. Ein Ergebnis ist die “Schwerter Erklärung gegen Rechtsradikalismus, Rassismus und gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit”. Inhaltlich geht es dort insbesondere um den Umgang mit der AfD (im Rat). Alle bereits im Rat vertretenen Parteien unterschrieben gestern gemeinsam diese Erklärung und schlossen damit die Zusammenarbeit mit der AfD in Zukunft aus.

Damit ist Schwerte ein Paradebeispiel für überparteiliche Zusammenarbeit im Wahlkampf. Schwerte zeigt gemeinsam klare Kante gegen Rechts und kämpft dafür, so bunt und tolerant zu bleiben wie es bisher war!

Schwerter Erklärung gegen Rechtsradikalismus, Rassismus und gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit

Schwerte ist eine weltoffene, tolerante und bunte Stadt mit einem hohen bürgerschaftlichen Engagement. In Schwerte leben Menschen aus vielen Nationen friedlich in gegenseitigem Respekt zusammen. Angesichts der vielfältigen Wurzeln und Traditionen dieser Menschen sind Verständnis, Toleranz und Offenheit im alltäglichen Umgang miteinander unverzichtbar.

Zur Kommunalwahl 2020 kandidiert in Schwerte die AfD. Die AfD ist die politische Vertretung all derjenigen, die gegen Geflüchtete und Menschen mit Migrationshintergrund hetzen und die europäische Einigung verteufeln. Die AfD ist ein Teil des Rechtsextremismus in Deutschland. In Schwerte ist die AfD geprägt von Aktivisten, die sich eindeutig beim „Flügel“, also der vom Verfassungsschutz beobachteten Faschisten um Höcke und Kalbitz, verorten.

Auch in Schwerte hat sich die AFD durch menschenverachtende Äußerungen und Mitglieder aus dem stark rechten Spektrum klar antidemokratisch positioniert.  Die Listenkandidaten zeigen deutlich, dass es sich bei der AFD in Schwerte nicht um eine bürgerlich-konservative, sondern um eine rassistische und fremdenfeindliche Partei handelt. Die AfD ist keine Alternative!

Mit uns wird es auch zukünftig keine Zusammenarbeit mit dieser Partei geben. Wir wollen, dass die AfD nicht ihr rassistisches und ausländerfeindliches Gedankengut in den Rat der Stadt Schwerte tragen kann.

Bündnis Schwerte gegen Rechts

CDU Schwerte & June Union Schwerte

WFS Schwerte

Grüne Schwerte

FDP Schwerte & Julis Schwerte

SPD Schwerte & Jusos Schwerte

LINKE Schwerte